2 MitarbeiterInnen leben gute Unternehmenskultur

Unternehmenskultur verbessern: 9 Schritte für starke Wirkung

30. Juli 2020

Die Herausforderungen für Unternehmen sind in den letzten Jahren vielseitig geworden. Sie zwingen dazu, Verhalten zu ändern – und das hat Einfluss auf die Werte, die gelebt werden. Unweigerlich wird dieser Wandel in der Unternehmenskultur spürbar. Zum einen werden neue Rahmenbedingungen – Stichwort flexible Arbeitszeiten und Remote-Office – sowie neue Leitlinien nach außen getragen. Zum anderen ändert sich das Gefühl der oder des Einzelnen im Bezug auf Wertschätzung, Team und Sinnhaftigkeit im Job. Die Unternehmenskultur zu verbessern, ist ein – mitunter notwendiges – Geschenk für alle: MitarbeiterInnen, Führungskräfte und Unternehmenszahlen.

Unternehmenskultur mit Erfolg: Vertrauenskultur

Dass die Unternehmenskultur ein entscheidender Faktor für Erfolg oder Misserfolg ist, hat die Corona-Krise deutlich gemacht. Ein plötzlicher Wandel hin zu New-Work-Bedingungen mit mehr eigenverantwortlichem Arbeiten und flexiblen Arbeitsorten und -zeiten wurde von bestimmten Kulturen agil und flexibel umgesetzt. Für andere Unternehmen war die Hürde größer.

Maßnahmen, um die Unternehmenskultur zu stärken, müssen so verpackt sein, dass sie von der Belegschaft angenommen und umgesetzt werden. Sie haben die Bedürfnisse und Talente der MitarbeiterInnen im Fokus und sehen in Offenheit und Fairness wichtige Prinzipien. An oberster Stelle steht gegenseitiges Vertrauen eine erfolgreiche Unternehmenskultur ist damit immer auch Vertrauenskultur. 

9 Schritte für eine erfolgreiche Vertrauenskultur 

Informieren bedeutet in einer Vertrauenskultur, transparente und ehrliche Kommunikationswege einzurichten. Das heißt, dass alle inkludiert werden und daran teilnehmen. Bei flexiblen Arbeitsorten und virtuellen Teams spielen hier die richtigen Kommunikationstools eine große Rolle. Mit einem kontinuierlichen Feedback-Tool kann z.B. die Stimmung im Blick behalten werden, ehrliche Wünsche und Anliegen können Gehör finden. TeamEcho ist eine Möglichkeit, den MitarbeiterInnen diesen Kommunikationskanal digital und effizient anzubieten.

Unternehmenskultur 9 Aspekte

Inspirieren meint, die Teams intrinsisch zu motivieren durch das Bewusstmachen dessen, was ihre Aufgaben für das Unternehmen leisten. Immer wichtiger wird auch, den Beitrag der und des Einzelnen für Leistungen zu loben, die über die Organisation hinaus auf die Gesellschaft wirken. Sinnhaftigkeit wird immer mehr zum Anziehungspunkt von Talenten, die den Impact ihrer Arbeitsleistung hinterfragen. Machen Sie klar, wie der oder die MitarbeiterIn zum Unternehmen und darüber hinaus beiträgt. Klare Unternehmenswerte sind hierfür der Startpunkt. 

Zuhören geht über die geschäftlichen Themen hinaus  auch Interesse für private Sorgen und Wünsche der MitarbeiterInnen hat seinen Platz. Dadurch baut man mit der Zeit Vertrauen auf mit verlässlicher positiver Wirkung auf die Arbeitsatmosphäre.

So wird Leistung geschmiedet

Anerkennung zeigt sich grundlegend in zwei Aspekten: fairer Entlohnung und Wertschätzung in der Kommunikation. Was nicht zu vergessen ist: Auch Fehler dürfen anerkannt und ohne Angst kommuniziert werden. Der Lernfaktor steigt damit für alle enorm wie auch das Zugehörigkeitsgefühl. 

Entwickeln von Talenten und Fähigkeiten ist für alle sinnvoll und zukunftsweisend. Mit Aus- und Weiterbildungen von Firmenseite können hier klare Zeichen gesetzt werden.

Fürsorge beinhaltet alles, um die MitarbeiterInnen gesund zu halten. Dies ist physisch und psychisch zu sehen und beginnt bei einer harmonischen Work-Life-Balance.

Unternehmenskultur im Team verbessern 

Integrieren meint die Inklusion neuer MitarbeiterInnen auf eine wertschätzende Art und Weise. Dies beginnt bereits beim Recruiting und Onboarding.

Beteiligen geht über die eigene Abteilung und die eigenen Projekte hinaus. MitarbeiterInnen freuen sich, wenn sie bei größeren Entscheidungen, Veranstaltungen oder Gesundheitsprojekten befragt werden.

Feiern Sie Unternehmenserfolge wie auch persönliche Anlässe (z.B. Geburtstage) mit Ihrem Team. 

Alle diese Schritte tragen dazu bei, die Unternehmenskultur zu verbessern. Wenn eine Vertrauenskultur zur Gewohnheit wird, ist das Ziel einer erfolgreichen Unternehmenskultur erreicht. Dann sind verlässliche Kommunikationskanäle aufgebaut und werden von den MitarbeiterInnen geschätzt und genutzt. TeamEcho liefert die richtige digitale Basis, um mit MitarbeiterInnen-Feedback die Unternehmenskultur zu verbessern.

Quelle

https://www.greatplacetowork.at/blog/wie-beste-arbeitgeber-unternehmenskultur-gestalten/

https://www.karriere.at/blog/unternehmenskultur/