Mitarbeiterbefragung Fragebogen

Erfolgreiche Unternehmen legen Wert auf eine nachhaltige Unternehmenskultur, die Zusammenhalt und Engagement fördert und so die Mitarbeiterbindung stärkt. In den letzten Jahren entwickelte sich die Mitarbeiterbefragung zu einem wichtigen Bestandteil eines modernen Führungskonzeptes. Denn sie ist mehr als eine bloße Meinungsumfrage – vor allem, wenn sie kontinuierlich durchgeführt wird und so einen Echtzeit-Einblick ins Betriebsklima ermöglicht.

In 5 Schritten zur erfolgreichen Mitarbeiterbefragung

Ziel von Mitarbeiterbefragungen ist nicht die Erhebung an sich, sondern der Verbesserungsprozess, der durch den Dialog mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingeläutet wird. Folgende fünf Schritte müssen für eine erfolgreiche Mitarbeiterbefragung durchlaufen werden:

  1. Festlegen einer klaren Zielsetzung
  2. Planung der Befragung und Vorinformation der MitarbeiterInnen
  3. Durchführung der Befragung mit professioneller Unterstützung
  4. Analyse und Interpretation der gewonnenen Daten
  5. Ableiten geeigneter Maßnahmen

Das Feedback der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Themen wie Führung, interne Kommunikation, Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsaufgaben liefert wesentliche Anstöße für Verbesserungen. Werden die richtigen Maßnahmen aus den Ergebnissen der Mitarbeiterbefragung abgeleitet, so lassen sich die Mitarbeiterzufriedenheit und – in weiterer Folge – der Unternehmenserfolg deutlich erhöhen.

Von der einmaligen Mitarbeiterbefragung zur kontinuierlichen Stimmungsmessung

Langfristig greifen einmalige Mitarbeiterbefragungen, die lediglich einen punktuellen Einblick ins Betriebsklima ermöglichen, allerdings zu kurz. Denn wer nur sporadisch Rückmeldungen erhält, kann nicht reagieren, wenn unmittelbarer Handlungsbedarf besteht. Um jederzeit zu wissen, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerade beschäftigt, und bei aufkommenden Problemen frühzeitig geeignete Maßnahmen setzen zu können, eignen sich Tools zur kontinuierlichen Stimmungsmessung. Entscheidend ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beginn an eingebunden werden und schließlich auch mitverfolgen können, ob den Ergebnissen der Erhebung entsprechende Handlungen folgen.

Für den Erfolg von Mitarbeiterbefragungen ausschlaggebend ist auch ein klares Bekenntnis zur absoluten Anonymität der Befragten. Die Erhebung liefert nämlich keine aussagekräftigen Ergebnisse, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Gefühl haben, dass ihre Angaben nicht vertraulich behandelt werden. Datenschutz und Datensicherheit sind daher wesentliche Kriterien bei der Auswahl externer Partner.

 

TeamEcho Screen

Am Laufenden bleiben

Aktuelle Themen aus dem HR-Bereich, interessante Hintergrundgeschichten und Infos über die neuesten Funktionen – bleiben Sie informiert!

 

 

 

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY